--> Chancen und Ziele | Thüringische Sommerakademie

Chancen und Ziele

Ein neues Betreiberkonzept ist im Entstehen, das viele gute Ideen aufgreift und ein großes Potential für die Zukunft haben kann. Der bestehende Verein, der in wenigen Monaten seine Mitgliederzahl verdreifacht hat, soll als bisher einziger Träger künftig durch eine Genossenschaft von allen unternehmerischen Aufgaben entlastet werden. Die gesamte Fabrik von Christoph Goelitz soll durch Schenkung in den Besitz des Vereins übergehen, sodass der historische Zusammenhang des Gebäudekomplexes wieder hergestellt wird. Alles ist nutzbar und funktioniert, das Grundstück unbelastet und schuldenfrei, die Dächer sind dicht… Diese Ausgangssituation verschafft ganz neue Möglichkeiten gemeinschaftlicher Nutzung, öffentlicher Förderung und zukunftsfähiger Gestaltung.

Wie sagte kürzlich eine von Euch: „Ein Sommer ohne Böhlen? Undenkbar! Da müssen wir uns engagieren…“  So bitten wir alle, die Böhlen als faszinierenden Arbeits- und Lebensort kennen und schätzen, diesen Prozess im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen. Werdet Mitglied der Genossenschaft „Fabrikhof Böhlen“, die uns auf der Basis gemeinschaftlichen Wirtschaftens nicht nur die Chance der Bewahrung des Bestehenden, sondern völlig neue Perspektiven für die Zukunft dieses Ortes bietet.

Ziele

Inhalt
Fortsetzung und Weiterentwicklung des bewährten Kurs- und Veranstaltungsprogramms, Einbeziehung neuer Ideen, Formate und künstlerischer Projekte bereits ab Sommer 2019

Substanz
Übernahme der Verwaltung und Integration neuer Nutzungsvarianten für die Immobilien und angrenzenden Grundstücke, schrittweise Realisierung notwendiger Instandhaltung und Modernisierung

Betrieb
Stabilisierende, qualitätssichernde, unternehmerisch handelnde Bewirtschaftung bei Verpflegung, Vermietung und Verwaltung, Vermarktung nach professionellen Maßstäben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.