--> “Resonanz im Prozess” mit Markus Tepe | Thüringische Sommerakademie

“Resonanz im Prozess” mit Markus Tepe

>>ausgebucht<<  Warteliste möglich…

24. Juni – 4. Juli   “Resonanz im Prozess”
Freie Malerei und Zeichnung. Kurs mit Markus Tepe

10 Tage Zeit – nur für unsere Kunst! Ohne Ablenkung das Abenteuer der freien Malerei und Zeichnung wagen, weiter zum Eigenen vordringen, seine Stärken entdecken, Widerstände überwinden, Gewohntes überprüfen, Sackgassen verlassen, neue Horizonte eröffnen, Präsenz erzeugen. Von Tag zu Tag mehr einschwingen in ein Kräftefeld, dass uns ermöglicht, mit unserer inneren künstlerischen Instanz in Berührung und in Resonanz zu treten. Wege und Bilder finden, die zu uns passen. Das eigene künstlerische Schaffen als Netzwerk begreifen, darin die Ober- und Unterströmungen wahrnehmen, Schwerpunkte und Wandel aufspüren, Thematisch und methodisch offen sein: Abstrakt oder gegenständlich, groß oder klein, still oder laut, zahm oder wild – das  entscheiden ganz allein Sie oder wir finden es gemeinsam im Prozess heraus.

Im Mittelpunkt stehen das Malen mit Acryl (oder Öl, aber bitte mit geruchlosem Lösemittel) und das zeichnerische Arbeiten auf Papier, sowie Crossover Formen aus Malerei und Zeichnung. Der Kurs will Sorgen und Zweifel minimieren und zu eigenständigem künstlerischen Ausdruck ermutigen und inspirieren. Das Einbeziehen von Außenraum und landschaftlicher Umgebung bietet sich gerade in Böhlen an.

PREISE (inklusive Vollverpflegung, ohne Übernachtung)
Kursgebühr: 890€

KURSZEITEN
Anreise:
am 24. Juni ab 14 Uhr bis 17 Uhr
Kursbeginn: am ersten Tag vor oder nach dem Abendessen (19 Uhr)
Kurszeiten: genauere Informationen ca. 4 Wochen vor Kursbeginn
Freies Arbeiten: vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 7 bis 23 Uhr)
Kursende: am 4. Juli nach dem Frühstück

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

MARKUS TEPE
1971 geboren in Dinklage bei Oldenburg
1994-1998 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Udo Scheel und Ulrich Erben
1999–2003 Studium der Malerei/Graphik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Max Uhlig und Ulrike Grossarth,
2003–2005 Meisterschüler bei Ulrike Grossarth
seit 2006 Dozent für Malerei an der Europäischen Kunstakademie Trier
seit 2006 Mehrere Studienaufenthalte in Südkreta
2009 Studienaufenthalt in Faucon/Südfrankreich (mit Max Uhlig)
lebt und arbeitet in Dresden

Ausstellungen (Auswahl)
2001-2009 KUNST-MACHT-WÜRDE, Bundesverfassungsgericht Karlsruhe
FÜNF, Kunsthalle im art`otel, Dresden, Kathedralforum, Dresden Galerie am Sachenplatz, Leipzig, Galerie ve Dvore, Leitmeritz, Tschechien
LIVING LITHO, Kunstpavillon, Alter Botanischer Garten, MünchenKünstlerhaus am Lenbachplatz, München (E)
LANDSCHAFT ZEICHNEN, Galerie für Junge Kunst,
Staatsschauspiel Dresden (E)
Kulturmodell, Passau
MEISTERSCHÜLER DER HFBK DRESDEN, Kunstverein art-club Isernhagen e.V., Großburgwedel
TOPOGRAPHIE, Landesamt für Vermessung München
MIS GmbH, Dresden (E)
DINKLAGER BLÄTTER, VR-Bank-Dinklage-Steinfeld, Dinklage (E)
FIGUR UND LANDSCHAFT, Kunstkreis Cloppenburg
HIER UND DORT, Kunst und Museumskreis Bad Essen (E)
Otto-Niemeyer-Holstein-Pleinair, Neue Galerie, Lüttenort/Koserow
APRES L´AMOUR, AVANT LA LETTRE, Galerie am Weißen Hirsch, Dresden
EPILOG, Galerie für Junge Kunst, Staatsschauspiel Dresden
seit 2003 wiederkehrende Teilnahme an der Kunstauktion „Dresdner helfen Dresdnern”, Ostsächsische Sparkasse
(E)= Einzelausstellung

Preise und Stipendien
2004 Stipendium für Lithographie im Künstlerhaus München
2006 Kulturpreis der Stadt Dinklage
2008 Otto Niemeyer-Holstein-Stipendium, Freundeskreis Otto Niemeyer Holstein Lüttenort/Koserow, Usedom

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen
Kunstsammlung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, Artothek CloppenburG
www.markustepe.de