„Neue Wege”

Schreiben!
mit Christiane Keppler
24. – 30. Juli 2011

Stipendien möglich stipendien

Kursnummer: T 2115 anmeldung

KURSBESCHREIBUNG
Nach Wörtern und Texten tauchen
Schreibhindernisse beseitigen wir in geselligen und individuellen Schreibprozessen. Wir tanzen mit dem Zensor, bis ihm schwindelig wird. Wir fokussieren die eigene Textproduktion und lernen unterschiedliche Schreibtechniken kennen. Wenn ich weiß, was ich schreiben/beschreiben will, finde ich auch das Material und die für mich passende Technik heraus: das kann von chaotisch bis zu zerlegend, drauflosgeschrieben, aber auch im Kopf oder auf dem Papier geplant sein.
Anregungen holen wir uns unter anderem in überraschendem Material: aus surrealen Gedichten des französischen Mittelalters, aus einer geheimen japanischen Frauenschrift, aus dem Experimentieren mit nicht so bekannten Kurzgedichtformen wie dem Tanka oder aus der Arbeit mit Dialekten.
Wie immer gibt es die anregende Kooperation mit dem Malkurs von Bärbel Rothhaar. Wer mag, kann auch diesmal ein Leporello über sein Schreibprojekt oder den -prozess anfertigen. Material wird gegen eine kleine Unkostenbeteiligung gestellt.

Voraussetzung/Niveau: Anfänger wie Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen.
Arbeitsmaterialien: angefangene Projekte, Ideen, gesammelte Materialien (auch Fotos, Textanfänge etc.) können/sollten mitgebracht werden

PREISE
Kursgebühr: 420 €
Kursgebühr ermäßigt: 280 € ermäßigungen/stipendien
(inklusive Vollverpflegung)

KURSZEITEN
Anreise: 1. Tag bis 18 Uhr (18:30 Uhr Abendessen und Einführung)
Kurszeiten: 10 bis 18 Uhr (inkl. Mittagessen)
Abreise: letzter Tag nach dem Frühstück
Freies Arbeiten: vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 7 bis 24 Uhr)

zurück zur kursübersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

CHRISTIANE KEPPLER
Autorin und Medienpädagogin, langjährige Tätigkeit als Fernsehredakteurin in der ARD, danach Filmemacherin und Produzentin. Lektorin im Dokumentar- und Spielfilmbereich, Autorin und Projektentwicklerin von Dokumentarfilmen. Veranstaltungen und Workshops für Autoren, u.a. im Rahmen des „Berliner Arbeitskreis Film”. Seit vielen Jahren Arbeit als Lyrikerin, diverse Lesungen und Veröffentlichungen.