Improvisation. Saxophon Workshop

mit Reiner Hess // 2. bis 6. August 2015 // T2156
Hat bereits stattgefunden.

“Heute weiß man alles über den Jazz. Alles ist analysiert und gesagt. Wie ein Schmetterling, den man auseinanderrupft. Oh, war das ein schöner Schmetterling, aber fliegen kann er nicht mehr.” (Ben Sidran)

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Saxophonisten, die Improvisation erlernen möchten. Dabei steht Spaß, Spielfreude, Individualität und „was rüber bringen” an erster Stelle.

Durch meine langjährige Praxis als Musiker und Lehrer stelle ich immer wieder fest, dass eine gute Improvisation nicht nur aus Tonleitern oder Abrufen von Auswendiggelerntem besteht, sondern auch zu einem wesentlichen Teil durch Leidenschaft, Spaß, Gefühl, Emotionen usw. zum Leben erweckt wird. Auf die richtige Mischung kommt es an.

Jazzfeeling kannst du lernen, nicht aus einem Buch, aber auf diesem Workshop. Stilrichtungen, wie Blues, Pop, Rock, Jazz usw. geben dir eine individuelle Hilfe, Improvisation zu genießen. (Bitte CDs mitbringen: Rock, Pop, Jazz, Liedermacher, Punk, Techno, Balladen usw; jede Musikrichtung ist willkommen.) Auch die Grundlagen wie Sound, Technik, Atmung usw. werden wir behandeln.

Jeder Teilnehmer erhält 30 Minuten Einzelunterricht. Auf besonderen Wunsch und je nach Möglichkeit kannst du mehr Einzelunterricht bekommen (Zusatzkosten).

Improvisation mit allen Sinnen, d.h. Hören, Fühlen, Sehen, Denken…, beschäftigt mich seit vielen Jahren und gibt mir Kraft, Jazzimprovisation in seiner höchsten Form zu entfalten. (R.H.)

Wenn du noch Fragen haben solltest, schick mir eine Mail: reinerhess@freenet.de

Voraussetzung/Niveau: keine Improvisationskenntnisse erforderlich (Grundkenntnisse Saxophonspiel erwünscht)
Arbeitsmaterialien: bitte CDs mitbringen: Rock, Pop, Jazz, Liedermacher, Punk, Techno, Balladen usw.

KOSTEN
Kursgebühr:  350 € / 330 € (Frühbucherrabatt bis 15.4. 2015)
Kursgebühr ermäßigt:  290 € (S*) ermäßigungen
(inklusive Vollverpflegung)

KURSZEITEN
Anreise: erster Tag 14 bis 17 Uhr (19 Uhr Abendessen)
Kursbeginn: erster Tag vor oder nach dem Abendessen
Kurszeiten:
genauere Informationen ca. 4 Wochen vor Kursbeginn
Abreise: letzter Tag nach dem Frühstück
Freies Arbeiten: vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 8 bis 22 Uhr)

*** max. 10 Teilnehmer ***

Rückblick Kurs 2014
zurück zur kursübersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

REINER HESS
(Saxophone / Klarinette / Querflöte)
Jazz-Studium in Würzburg, Unterricht bei Leszek Zadlo (München) und Vincent Hering (New York). Lebt als Musiker in Berlin. Eigene Ensembles: Reiner Hess Quartett und Raumschiff Jazz,außerdem Mitglied der Berlin Big Band, Saxophonist bei den Hess Brothers. CD Aufnahmen mit diesen und weiteren Ensembles. Musiker in Theater- und Musicalproduktionen, Studiomusiker für Max Raabe, Jeanette Biedermann, Rainer Robben, Audio Cue u.a.  Tourneen in ganz Europa und Kalifornien/USA. Spielte mit Joe Nay, Billy Elgart, John Schröder, Greg Bowen, Peer Neumann, Christian Lillinger, Johannes Fink, Rudi Mahall, Gerhard Gschlössl, Christian Kögel usw. Lehrtätigkeit in Berlin-Mitte, Dozent auf diversen Jazzworkshops.
www.reinerhess.de

Feedback von Kursteilnehmern:

H…..  aus Bochum schrieb (Auszug):
Hallo Reiner,
besten Dank für 4 wunderbare Tage. Deine eigene und besondere Art, Musik zu vermitteln und andere dafür zu begeistern, hat mich fasziniert. Ich habe nicht nur eine Menge gelernt, sondern mich als Anfänger in der gemischten Gruppe ausgesprochen wohl gefühlt.

G……. aus Berlin schrieb (Auszug):
Ich fand die (viel zu) kurze  Zeit in Böhlen sehr anregend, sie wirkt bei mir auch noch erheblich nach. Sie hat mir viel Anregung und Energie geschenkt  und vor allem hat sie Spaß gemacht. Ich möchte Dir noch für Deine Fähigkeit danken, auf mich und mein Level super gut eingegangen zu sein. Du verfügst über enormes didaktisches Potential und Du bist dann ernst, wenn es sein muss und humorvoll, wenn es sein darf und kann, alles passt bei Dir, ist authentisch.