Überwiegend Malerei

Malerei – Zeichnung – Bildnerische Konzepte und Experiment mit Jobst Tilmann
07. – 20. Juli 2013

Kursnummer: T 3131 Anmeldung

KURSBESCHREIBUNG
Ohne thematische Vorgaben richtet sich dieses Seminar an alle, die sich engagiert mit bildnerischer Arbeit beschäftigen. Was interessiert  mich eigentlich? Woran arbeite ich? Wie könnte ich einen  verlorenen Faden wieder finden und in welche Richtung könnte ich mich bewegen? … Eine zentrale Frage wird sein: Was kenne ich, was erwarte ich, und wie kann es gelingen, mein bildnerisches Handeln über diese Erwartungen hinaus zu führen? Weiterführende Gespräche, Analysen, Diskussionen und die praktische Arbeit werden das Seminar ergebnisoffen bestimmen. Das Medium Malerei und die Betrachtung von Möglichkeiten der Abstraktion heute werden dabei von Bedeutung sein.

Neben Themen vor Ort sind mitgebrachte Arbeiten, Projekte, Fragen, Ideen dabei die Grundlage. Neue Impulse werden gegeben, offene Fragen geklärt, es entstehen neue Energieschübe. Sich selbst überraschen ist das allergrößte Vergnügen!

Arbeitsmaterialien: Mitzubringen sind Arbeiten/Abbildungen aus den vergangenen drei Monaten (fertig oder nicht), aktuelle Arbeiten und/oder Projekte, Fragen und entsprechendes Arbeitsmaterial in ausreichender Vielfalt und Menge.

Techniken: Es sind grundsätzlich alle Gestaltungsmedien möglich; Malerei und Zeichnung werden jedoch sicher im Zentrum des Kurses stehen.

KOSTEN
Kursgebühr:
820 € / 790 € (Frühbucherrabatt/Anmeldung bis 15.02.2013)
(inklusive Vollverpflegung)

KURSZEITEN
Anreise: erster Tag 14 bis 17 Uhr (18:30 Uhr Abendessen)
Kursbeginn: erster Tag vor oder nach dem Abendessen
Kurszeiten: genauere Informationen ca. 4 Wochen vor Kursbeginn
Abreise: letzter Tag nach dem Frühstück
Freies Arbeiten: vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 7 bis 23 Uhr)

zurück zur kursübersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

JOBST TILMANN
ist freier Künstler, hat zwanzig Jahre überwiegend in Frankreich gelebt und
ist durch viele Ausstellungen in beiden Ländern bekannt geworden.
Er war bis 2012 Dozent für Kunst und Experimentelles Gestalten an der HAWK Hildesheim,
lebt in Rheda-Wiedenbrück und ist Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund.
www.jobst-tilmann.de