Der richtige Ton

Schreibwerkstatt mit Matthias Göritz
04. – 11. August 2013

Kursnummer: T 3133 Anmeldung

KURSBESCHREIBUNG
Wie schreibe ich einen wirklich guten Dialog, wie bringe ich meine Figuren in Konfliktsituationen, ohne platt zu wirken, wie finde ich überhaupt den richtigen Ton? Und vor allem: Wie komme ich in einer Geschichte oder einem Gedicht überhaupt an den Punkt, dass mein Leser glaubt, wirkliche Menschen sprechen zu hören, die Sprache als echt empfindet? Das sind die Fragen, mit denen wir uns in dieser Werkstatt beschäftigen wollen.

Wir werden in diesem Seminar Kurzgeschichten und Gedichte, die wir im Laufe der Woche verfassen, aber auch Texte, die von den Teilnehmern mitgebracht werden können, analysieren und dabei Schritt für Schritt Bauformen des Erzählens und der lyrischen Schreibweise erkunden, mit dem besonderen Schwerpunkt auf dem Dialogischen. Verschiedene Schreibaufgaben werden gestellt. Ziel ist, die eigenen Fähigkeiten schärfer und genauer einzuschätzen und selbstständig weiter entwickeln zu können.

Am Ende unserer Zeit in der Sommerkademie  steht eine Lesung mit Texten aus der Werkstatt auf dem Programm.

Voraussetzung/Niveau: Der Kurs richtet sich an alle Schreibinteressierten, Anfänger wie Fortgeschrittene.

KOSTEN
Kursgebühr: 460 € / 440 € (Frühbucherrabatt/Anmeldung bis 15.02.2013)
Kursgebühr ermäßigt: 360 € ermäßigungen/stipendien
(inklusive Vollverpflegung)

KURSZEITEN
Anreise: erster Tag 14 bis 17 Uhr (18:30 Uhr Abendessen)
Kursbeginn: erster Tag vor oder nach dem Abendessen
Kurszeiten: genauere Informationen ca. 4 Wochen vor Kursbeginn
Abreise: letzter Tag nach dem Frühstück
Freies Arbeiten: vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 7 bis 23 Uhr)

zurück zur kursübersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

MATTHIAS GÖRITZ
geb. 1969 in Hamburg, lebt als Schriftsteller in Frankfurt am Main. Längere Aufenthalte in Moskau, Paris, Chicago und New York. Er unterrichtete Literatur und Schreiben am Bard College, New York, an der Bundesakademie Wolfenbüttel und am Frankfurter Literaturhaus. Göritz veröffentlichte u.a. die Gedichtbände Loops (2001), Pools (2006) und Tools (2012). Sein Debütroman Der kurze Traum des Jakob Voss wurde 2005 mit dem Mara Cassens Preis und mit dem Jurypreis des Bayrischen Rundfunks ausgezeichnet. 2011 wurde Göritz der Robert Gernhardt Preis verliehen.