Der Hirsch, das blaue Quadrat und die Farbtankstelle

Malerei mit Andreas Kramer
04. – 11. August 2013

Kursnummer: T 3134 Anmeldung

KURSBESCHREIBUNG
Bei diesem Workshop geht es in erster Linie um den Umgang mit Bildthemen und Bildideen. Was hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten hier verändert? Wo sind die Konstanten? Was ist aus den röhrenden Hirschen geworden? Was ist zeitgemäß? Sind abstrakte Bilder out? Wo versteckt sich das Neue? Was geht heute nicht mehr und was geht heute schon wieder? Poesie, Ironie, Rätselhaftigkeit, Konzept, Logik, Provokation … Abstraktes, Figürliches, Surreales, Plakatives, Absurdes, Altmeisterliches … Was vermögen Formen und Farben, was kann Malerei?

Der Workshop ist offen für alle Maltechniken: Acryl, Mischtechniken, Ölmalerei,
Tempera, Aquarell und Collage.

Materialien (bitte mitbringen): Acrylfarben (Kadmiumgelb, kaltes und warmes
Rot, Ultramarinblau, Cyanblau, Kobaltblau, Schwarz, Weiß, Ocker, andere Farben nach
eigener Wahl) und/oder Aquarell, Öl, Tempera, Ölpastell
Leinwände und/oder Acrylmalblock, Malpappen, Pinsel, Skizzenblock,
bitte unbedingt auch Zeichenpapiere 200–300 Gramm für Künstlerbuchprojekt sowie Bleistift, Tusche, Zeichenkreide

KOSTEN
Kursgebühr: 460 € / 440 € (Frühbucherrabatt/Anmeldung bis 15.02.2013)
(inklusive Vollverpflegung)

KURSZEITEN
Anreise: erster Tag 14 bis 17 Uhr (18:30 Uhr Abendessen)
Kursbeginn: erster Tag vor oder nach dem Abendessen
Kurszeiten: genauere Informationen ca. 4 Wochen vor Kursbeginn
Abreise: letzter Tag nach dem Frühstück
Freies Arbeiten: vor und nach den Kurszeiten möglich (i.d.R. 7 bis 23 Uhr)

weitere Informationen direkt vom Kursleiter:
Tel. 030 8321 5848, mobil: 0174 1501814
akramay@gmx.net / www.andreas-kramer.eu / www.akramay.blogspot.de

zurück zur kursübersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

ANDREAS KRAMER
1959 in Thüringen geboren, Studium Grafik und Malerei an der Burg Giebichenstein Halle/Saale, Studium an der Accademiea di Belle Arti di Venezia, seit 1993 Lehrtätigkeit u.a. an der Scuola Internazionale di Grafica di Venezia.
www.andreas-kramer.eu