Wanderkino

Miniaturen von Buster Keaton bis Charlie Chaplin
Stummfilm mit Live-Musik

9. Juli | 21.30 Uhr

Musikalische Begleitung:
Tobias Rank (Klavier) und Gunthard Stephan (Violine)

Programm:
Die Vogelscheuche (1920) – Buster Keaton
Miniaturen (1895-1927)
Das Lächeln der Madame Beudet (1922) – Germaine Dulac
Vagabund (1916) – Charlie Chaplin

Tobias Rank
Geboren 1968
Studium an der HMT–Leipzig (Klavier, Komposition, Cembalo)
Als Solopianist und Kammermusikpartner Konzerte in vielen Städten Europas, in Asien, Nordafrika, Mexiko und Kanada
Bühnenmusiken an zahlreichen Theatern in Deutschland und der Schweiz
Klavier –und Improvisationskurse in Hamburg, Kopenhagen, Dublin und Bangkok
Dozent für Liedgestaltung an der HMT Leipzig und an der AdK Delitzsch
1999 Gründung des Wanderkinos
Lied –und Chorkompositionen
zahlreiche Preise und Auszeichnungen; Rundfunkproduktionen am SWR, Radio Bremen, MDR, Deutschlandradio Kultur; CD-Produktionen beim Label Raumklang

Gunthard Stephan
geboren 1968 wohnt und arbeitet in Leipzig und interessiert sich – anstatt konstruierte Lebenslauf-Abschnitte aufzuführen – eher für Musik, Literatur und Computerprogrammierung, schätzt die Phänomene der Natur und bisweilen auch die einer zivilen Kultur. In jungen Jahren hat er die Fähigkeiten des Geigenspieles erlernt; sein Talent verfeinern und ausprägen konnte er an der Leipziger Musikhochschule. Diese Zeit weckte ein Interesse an Violin-Solo-Kompositionen des 20. Jahrhunderts: Hindemith, Ravel, Schulhoff, Jarnach, Zieritz, Meyer; welches sich prägend auf das Repertoire auswirkte. Weil in seiner Entwicklung hin zu Leidenschaften auch immer ein besonderer Hang zur Technik, Mathematik und Physik zu erkennen war und ist, lassen sich alle nachfolgenden intensiven Beschäftigungen mit Programmierung, Film- und Fototechnik oder die Gründung des Wanderkinos erklärbar ableiten. Ziel ist es immer, die scheinbar polaren Gegensätzlichkeiten zu vereinen: Kunst und Technik, Musik und Bild, Natur und Kultur, Computer und Buch, Programmiercode und Lyrik, Freiheit und Überleben, Fiktion und Wirklichkeit.

www.wanderkino.de

Ort: Fabrikhof der Thüringischen Sommerakademie, Eintritt: 5,- €

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.