Halber Stein

Iris Wolff liest aus ihrem ersten Roman
Sonntag, 05. August, 20.30 Uhr

„Halber Stein“ ist der Debütroman der jungen Autorin Iris Wolff, welchen sie an diesem Abend in der Sommerakademie vorstellen wird.

Iris Wolff gelingt in ihrem literarischen Debüt ein Roman von großer erzählerischer Stärke. In poetischen Landschaftsbildern wird die Familiengeschichte Sines geschildert, einer jungen Frau, die nach Abschluss ihres Studiums auf der Suche nach ihrem beruflichen Weg nach über 20 Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurückkehrt. Orte und Menschen werden dabei durch die große Sprachkraft mit allen Sinnen erlebbar gemacht.

Nach der Lesung wird die Autorin auch von dem Hintergrund ihrer Themenwahl, dem Entstehungsprozess des Romans und der Herausforderung des Schreibens erzählen, sowie für weitere Fragen Rede und Antwort stehen.

Iris Wolff geboren 1977 in Hermannstadt/Siebenbürgen, Studium der Germanistik, Religionswissenschaft und Malerei in Marburg an der Lahn. Neben dem Schreiben ist sie am Deutschen Literaturarchiv Marbach als Museumspädagogin tätig.

***

Ort: Fabrikhof der Thüringischen Sommerakademie – freier Eintritt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

pressestimmen
als PDF zum Download:
Thüringer Allgemeine

 

Foto: Christoph Binder

über den Roman