Rückblick 2014 Die Liebe in tausend Gestalten. Schreibwerkstatt

mit Anna Kaleri
26. Juli – 01. August 2014

Hangend, bangend, erfüllt, enttäuscht zu lieben – welcher Stoff wäre besser für Literatur geeignet. Für den Schreibenden sind damit existentielle Gefühle und Erkenntnisse verbunden, und im besten Fall übertragen sie sich auf den Leser. Doch wie verwandelt man Selbsterlebtes in Literatur? Wie entgeht man der Gefahr des Trivialen? Wie erzeugt man plastische Helden und Atmosphären? Wie entsteht Spannung? Wie geht man damit um, wenn reale Menschen zu Figuren werden? Diese Fragen wurden in Theorie, spielerischer Übung und Gruppenlektorat erörtert. Zwischendurch blieb Zeit für das Überarbeiten des eigenen Textes, für anregende Gespräche und Spaziergänge. Den Abschluss bildete eine Lesung der Teilnehmer.

zurück zur übersicht

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Anna_Kaleri

ANNA KALERI
Anna Kaleri wurde 1974 im Ostharz  geboren. Sie machte eine Ausbildung zur Ergotherapeutin und holte anschließend das Abitur nach. Längere Aufenthalte in Berlin und der Schweiz, bis 2002 Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seitdem lebt und arbeitet sie in Leipzig als freie Autorin sowie als Journalistin, unter anderem für die Leipziger Volkszeitung, MDR Figaro und Deutschlandfunk. Seit 2008 unterrichtet sie in der Prosawerkstatt Leipzig. Preise und Stipendien u.a. von der Robert-Bosch-Stiftung, dem Deutschen Literaturfonds und der Sächsischen Kulturstiftung. 2010 Einladung zum Europaen Writers Parliament in Istanbul.

Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, u.a. bei Rowohlt und Fischer, dazu bisher drei Bücher, zuletzt der Roman „Der Himmel ist ein Fluss“ (Graf Verlag 2012).

Meine persönliche Empfehlung: Eine bewegende Geschichte, über die Liebe… (Christoph G.)  leseprobe

www.annakaleri.de