Shanghai Blues – Lesung mit Matthias Göritz

Sa 25. Juli 20.30 Uhr Fabrikhof

»Graue Straßen, graue Häuser, graublauer Himmel, unter Staub verdeckte Autofarben, Schlieren vorm Fenster, ein paar Flecken Grün.« Die Fotoarbeiten von Vanja Vukovic aus der Shanghai-Serie Plastic Invader und die Erzählung Shanghai Blues von Matthias Göritz verschränken sich am Ort der Handlung und setzen sich gegenseitig in eine Spannung, die den betrachtenden Leser in diese Handlung einbezieht. Zu Beginn der 12. Böhlener Schreibwerkstatt mit Matthias Göritz liest der Autor aus seiner gerade veröffentlichten Erzählung.

Matthias Göritz, 1969 in Hamburg geboren, ist Lyriker, Übersetzer und Romancier. Nach dem Studium der Philosophie und der Literaturwissenschaften lebte er längere Zeit in Moskau, Paris und New York. Er debütierte 2001 mit dem Lyrikband Loops. Zu den Autoren, die Matthias übersetzt, gehören John Ashbery, Mary Jo Bang, Nicholson Baker und Aleš Šteger. Zuletzt erschien der Roman Träumer und Sünder (C.H. Beck Verlag 2013) und der Gedichtband Tools (Berlin Verlag 2012). Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit dem Mara-Cassens-Preis (2005), dem Jurypreis des Bayerischen Rundfunks (2006), dem Robert Gernhardt Preis (2011) und 2014 mit dem William Gass Award. Zurzeit ist er Fellow in einem neuen Programm für International Writers an der Washington University in St. Louis.

www.faustkulturshop.de

»Der schmale Band ist beides: ein Fotobuch und ein literarisches Werk – und dazu noch eines, das grundlegende Fragen über das Leben in den Städten zu Kunst verdichtet … Am Ende ist es Poesie, fotografische Poesie, ganz unromantisch.« (Marc Peschke, Photonews)

presse

zurück zur übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Shanghai_Blues_Buchcover